Regeln Volleyball

Regeln Volleyball Die wichtigsten Beach-Volleyball Regeln in aller Kürze

Im Folgenden werden die wichtigsten Regeln für Hallen-Volleyball aufgelistet. Aus vertriebsrechtlichen Gründen ist es nicht gestattet, den gesamten Regeltext. Volleyball ist ein faszinierendes Spiel mit einem umfangreichen Regelwerk – und deshalb gibt es bei Laien und Anfängern auch immer wieder Fragen zu Regeln. Im Spiel sind immer 6 Spieler im Einsatz. Spielregeln: Das Spiel geht nach offiziellen FIVB Regeln über 3 Gewinnsätze. Satz 1 bis 4 werden bis 25 Punkte bzw. 2. Volleyball Regeln - Halle. Offizielle Volleyball Regeln, –, Genehmigt durch XXVII. FIVB-Weltkongress in Sevilla, Spanien © Swiss Volley › Regel: Mit der Suchfunktion kannst Du die Hallen-Volleyball-Regeln durchsuchen. Suche.

Regeln Volleyball

Im Spiel sind immer 6 Spieler im Einsatz. Spielregeln: Das Spiel geht nach offiziellen FIVB Regeln über 3 Gewinnsätze. Satz 1 bis 4 werden bis 25 Punkte bzw. 2. Volleyball Regeln - Halle. Offizielle Volleyball Regeln, –, Genehmigt durch XXVII. FIVB-Weltkongress in Sevilla, Spanien © Swiss Volley Volleyball ist ein faszinierendes Spiel mit einem umfangreichen Regelwerk – und deshalb gibt es bei Laien und Anfängern auch immer wieder Fragen zu Regeln. Regeln Volleyball Regeln. Die Volleyball-Regeln werden vom Weltverband FIVB festgelegt. Die aktuelle Version des. Erfahre hier alle wichtigen Volleyball Regeln zu Positionen, Rotation, Punktgewinn und Fehlern. In einem PDF haben wir alles zusammengefasst.

Regeln Volleyball - grundlegende Regeln des Spiels

Kleinanzeigen für unterwegs:. Beim Sprungaufschlag wird der Ball meistens hart geschlagen. Diese 80 cm hohen, flexiblen Stäbe begrenzen den Bereich, innerhalb dessen der Ball über das Netz gespielt werden muss. Volleyball Fun Facts. So wurden erstmals sechs Spieler und eine Rotation und ein Spiel mit zwei Gewinnsätzen erwähnt.

Regeln Volleyball - Merkmale des Spiels

Pro Satz sind jeweils sechs 6 Auswechslungen erlaubt. Sie können aber auch taktisch spielen, indem sie den Ball beispielsweise so gegen den Block schlagen, dass er davon abprallt und ins Aus fliegt. Der aufschlagende Spieler muss dabei abwägen, welches Risiko er eingeht. So bezeichnen die Volleyballer eine Situation, in der der Gegner keinen druckvollen Angriff schafft und den Ball nur leicht über das Netz schlägt. Als Sonderrolle kommt der Libero hinzu. Alle Linien eines Volleyballfeldes sind jeweils 5 cm breit und gehören zum Spielfeld. Die Handrücken sind nach hinten geklappt, während Daumen und Zeigefinger beider Hände jeweils ein offenes Dreieck more info. Ein Satz ist gewonnen, wenn click at this page Team 25 Punkte erreicht und einen Vorsprung von mindestens zwei Punkten besitzt. Ende des Es kann auch in einer einhändigen Variante gespielt werden, die jedoch einige Anforderungen an Technik und Koordination stellt, um nicht vom Schiedsgericht als unsauberes Spiel und damit als Fehler gewertet zu werden. Die Aktionen der Spieler unterscheiden sich auch danach, ob die Mannschaft in der Annahme steht oder gerade selbst Aufschlag hat. Euer Team fehlt noch? Hier findet source weitere BVV-News! Seiten 88ff. Dann folgt das gemeinsame Einschlagen am Netz. Der Österreichische Volleyballverband wurde gegründet und hat seinen Sitz in Wien. Der Spielzug wird dann wiederholt. Die Handrücken sind nach hinten geklappt, während Daumen und Zeigefinger beider Hände jeweils ein offenes Dreieck bilden. Hier gehts zur Stellenausschreibung. Laufend aktualisiert - BVV-Infos zu:. Regeln Volleyball Der erste Schiedsrichter steht auf einem Schiedsrichterstuhl am Ende des Netzes. Der Tagesspiegel Slotking Netz hängt über der Mittellinie. Volleyball-Magazin, 5. Der aufschlagende Spieler muss dabei abwägen, welches Risiko er eingeht. Abgerufen am Mai englisch. Seite Januarabgerufen am Beliebteste Spiele-Tipps. Es gibt keine festen Spielpositionen, im Grunde kann sich jeder Spieler auf jede Feldseite stellen, eine Rotation ist nur im Aufschlag vorgeschrieben Der Ball darf mit jedem Teil des Körpers gespielt werden — Ausnahme: Aufschlag mit Hand oder Arm Es ist kein Fehler, wenn visit web page Ball beim Aufschlag das Netz berührt und click to see more der Antennen in das gegnerische Feld fliegt. PDF Swiss Volley, abgerufen am Juli englisch, Abschnitt 7.

Die Marke der Spielbälle wird von den nationalen Volleyballverbänden für ihren Zuständigkeitsbereich festgelegt.

Im internationalen Bereich gibt es mehrere zugelassene Spielbälle, die sich in Kleinigkeiten bezüglich Farbe und Materialbeschaffenheit unterscheiden.

Die allgemeinen Grundsätze bezüglich Umfang und Gewicht sind bei allen Bällen gleich. Der Kader einer Volleyballmannschaft besteht meistens aus zwölf Spielern, manchmal auch mehr.

Die Spieler einer Mannschaft tragen die gleichen Trikots. Eine Ausnahme bildet dabei der Libero, für den einige Sonderregeln gelten siehe unten.

Die Positionen werden von hinten rechts gegen den Uhrzeigersinn von 1 bis 6 nummeriert. Diese Positionen behält die Mannschaft so lange bei, bis sie das verlorene Aufschlagrecht zurückgewinnt.

Nachdem der Ball mit dem Aufschlag ins Spiel gebracht worden ist, sind für jede Mannschaft bis zu drei Ballkontakte erlaubt, bevor der Ball das Netz überqueren muss.

Der erste Kontakt ist die Annahme, mit der der Ball in der Defensive kontrolliert wird. Der dritte Kontakt ist üblicherweise der Angriffsschlag über das Netz.

Die andere Mannschaft kann nun versuchen, den Angriff durch einen Block direkt am Netz abzuwehren. Gelangt der Ball danach in die Hälfte der abwehrenden Mannschaft, wird weitergespielt.

Der Blockkontakt wird bei den drei Ballkontakten, die pro Spielzug erlaubt sind, nicht mitgezählt. Eine Mannschaft erzielt einen Punkt, wenn sie den Ball auf den Boden der gegnerischen Spielfeldhälfte schlägt oder dem Gegner ein Fehler unterläuft.

Folgende Fehler sind möglich:. Wenn eine Mannschaft eine Entscheidung des Schiedsrichters anzweifelt, kann sie diese überprüfen lassen.

Wenn sie zu Recht Einspruch eingelegt hat, erhält sie eine weitere Chance. Vor dem ersten und erneut vor einem eventuellen fünften Satz wirft der Schiedsrichter eine Münze.

Der Kapitän, der die Auslosung gewinnt, kann sich für oder gegen den Aufschlag oder für eine Seite des Spielfelds entscheiden, während der andere Kapitän die andere Entscheidung trifft.

Das Rally-Point-System wurde eingeführt, um die Dauer eines Spiels besser zu kontrollieren und das Spiel damit angenehmer für Zuschauer und vorteilhafter für Fernsehsender zu gestalten.

Erreicht die jeweils führende Mannschaft den achten oder den sechzehnten Punkt, sehen die Regeln in den ersten vier Sätzen eine technische Auszeit von einer Minute vor.

Mit den taktischen Auszeiten kann der Trainer das Spiel beeinflussen. Die möglichen Gründe für eine solche Unterbrechung sind vielfältig.

Der Trainer kann eine Auszeit nehmen, um seine Mannschaft in einer schlechten Phase zu beruhigen. Er kann versuchen, dem Team neue Anweisungen zu geben, wobei die Aufnahmefähigkeit allerdings in der kurzen Zeit begrenzt ist.

Wenn ein gegnerischer Spieler beispielsweise mehrere Aufschläge nacheinander gut getroffen hat, stört die Unterbrechung eventuell seine Konzentration.

Pro Satz und Mannschaft sind sechs Auswechslungen erlaubt. Möglich sind auch Mehrfachwechsel, bei dem mehrere Spieler gleichzeitig ausgetauscht werden.

Sobald ein Spieler für einen anderen eingewechselt wurde, kann er auch nur für diesen wieder ausgewechselt werden Rückwechsel.

Er darf nach seiner Auswechslung auch nicht für einen anderen Startspieler eingesetzt werden. Unabhängig von diesen Regeln darf der Libero auf den drei Rückraumpositionen beliebig oft ein- und ausgetauscht werden.

In diesem Fall erhält der Gegner einen zusätzlichen Punkt und das Aufschlagsrecht. Eine gelbe Karte galt damals als Sanktion, die mit einem Punkt für den Gegner verbunden war, die rote Karte bewirkte die Hinausstellung eines Spielers und die gelb-rote Karte, die zusammen in einer Hand gezeigt wurde, die Disqualifikation.

In Tabellen von nationalen und internationalen Turnieren werden die Anzahl der Siege, die daraus resultierenden Punkte, die gespielten Sätze und die Ballpunkte berücksichtigt.

Beispielsweise hat eine Mannschaft, die ein Spiel , , gewinnt, einen Wert von Dabei erhält eine Mannschaft, die oder gewinnt, drei Punkte, während der Verlierer leer ausgeht.

Bei einem Spiel, das nach einem Entscheidungssatz endet, gibt es zwei Punkte für den Sieger und einen für den Verlierer.

Das Schiedsgericht besteht aus dem ersten und zweiten Schiedsrichter, zwei oder vier Linienrichtern und dem Schreiber; zusätzlich kann es noch einen Assistenten des Schreibers geben.

Während internationale Spiele mit zwei Schiedsrichtern und vier Linienrichtern gespielt werden, kommen in der Bundesliga nur zwei Linienrichter zum Einsatz.

Es gibt in anderen Wettbewerben auch Spiele ohne Linienrichter oder mit nur einem Schiedsrichter. Junioren- und Seniorenspiele finden oft ohne oder mit nicht-lizenzierten Schiedsrichtern statt.

Die Tätigkeit der Schiedsrichter wird von Spielkommissionen überwacht. Der erste Schiedsrichter steht auf einem Schiedsrichterstuhl am Ende des Netzes.

Er darf andere Mitglieder des Schiedsgerichts überstimmen, wenn sich herausstellt, dass sie sich geirrt haben. Auf Nachfrage des Mannschaftskapitäns muss er seine Entscheidung erklären.

Der erste Schiedsrichter gibt den Aufschlag mit Handzeichen und Pfiff frei. Erkennt er einen Fehler, pfeift er sofort. Nach Blickkontakt mit seinem Assistenten und den Linienrichtern weist er mit Handzeichen auf die Art des Fehlers und gegebenenfalls den betreffenden Spieler hin.

Vor dem Spiel erteilt der erste Schiedsrichter Anweisungen an die anderen Mitglieder des Schiedsgerichts wie auch an den Schreiber.

Scheitert sie dabei, kann der Schiedsrichter diese Mannschaft bestrafen. Der zweite Schiedsrichter steht am gegenüberliegenden Ende des Netzes.

Er bewegt sich seitwärts und steht in aller Regel auf der Seite des Teams, welches verteidigt. Erkennt der zweite Schiedsrichter innerhalb seines Zuständigkeitsbereiches einen Fehler, signalisiert er das durch einen Pfiff, zeigt aber zuerst die Art des Fehlers an und falls nötig auf den Spieler, der den Fehler begangen hat.

Wurde ein Fehler gepfiffen — gleich, welcher Schiedsrichter — bleibt er auf der Seite der Mannschaft, die nach Ansicht des zweiten Schiedsrichters den Fehler begangen hat, stehen.

Hat der erste Schiedsrichter gepfiffen, der zweite konnte jedoch keinen Fehler feststellen, so bleibt er mittig stehen.

Er überwacht auch die Schreiber, sich gerade nicht im Feld befindende Spieler, Auszeiten und Auswechslungen. Sind sie zulässig, macht er den ersten Schiedsrichter mit einem Pfiff und dem entsprechenden Handzeichen aufmerksam.

Vor dem Spiel prüft der zweite Schiedsrichter das korrekte Ausfüllen des Spielberichts sowie die Lizenzen und die Identität der Spieler.

Die beiden Schiedsrichter nutzen in den offiziellen Regeln definierte Handzeichen, um ihre Entscheidungen anzuzeigen. Sie sind in der folgenden Tabelle nach ihrer Reihenfolge im Regelwerk aufgeführt.

Die Linienrichter unterstützen die beiden Schiedsrichter. Der Schreiber und sein Assistent sitzen am Schreibertisch hinter dem zweiten Schiedsrichter.

Bei internationalen Spielen, in der Bundesliga und zunehmend auch in unteren Ligen kommt dabei ein elektronischer Spielbericht E-Score zum Einsatz.

Der Schreiber unterbricht das Spiel unmittelbar nach dem Aufschlag, wenn der falsche Spieler aufgeschlagen hat Rotationsfehler.

Vom Spielbericht werden jeweils drei Ausfertigungen erstellt, je eine für die beiden Teams und eine für den Schiedsrichter.

Die Mannschaftskapitäne, der Schreiber, die Linienrichter, der zweite Schiedsrichter und zuletzt der erste Schiedsrichter unterzeichnen das Dokument in der genannten Reihenfolge.

Hat eine Person unterschrieben, sind ihm keine Eintragungen oder Änderungen mehr gestattet; jede weitere Bemerkung oder Richtigstellung muss dann in einem separaten Bericht erfolgen.

Wenn der Kapitän wegen einer beliebigen Sache Protest einlegen möchte, muss er dies zum frühestmöglichen Zeitpunkt beim ersten Schiedsrichter ankündigen.

Geschieht dies nicht, ist der Protest hinfällig. Der Schiedsrichter muss dem Kapitän die Eintragung eines Protestes ohne Ausnahme gestatten, auch wenn der Protest inhaltlich unzulässig wäre.

Rund um ein Spiel haben sich im Volleyball feste Abläufe entwickelt. Für manche Wettbewerbe sind diese Abläufe genau vorgeschrieben.

Dann folgt das gemeinsame Einschlagen am Netz. Wenige Minuten vor dem Anpfiff stellt der Hallensprecher das Schiedsgericht sowie die Spieler und Offiziellen beider Mannschaften vor, die sich dazu auf beiden Seiten des Netzes aufstellen.

Während des Spiels kann das Publikum in den Satzpausen und Auszeiten mit Musik und anderen Aktionen unterhalten werden. Mit dem Aufschlag auch Service genannt beginnt ein neuer Ballwechsel.

Der aufschlagende Spieler versucht, den Ball so über das Netz zu spielen, dass die gegnerische Mannschaft ihn nicht regelgerecht zurückspielen kann.

Der Aufschlag kann im Stand oder im Sprung erfolgen. Bei einem Sprungaufschlag muss der Aufschläger hinter der Grundlinie abspringen, darf aber nach dem Ballkontakt im Feld landen.

Der Aufschlag kann von unten oder oben gespielt werden. Beim Aufschlag von oben wirft der Spieler den Ball hoch und schlägt ihn mit der flachen Hand.

Beim Sprungaufschlag wird der Ball meistens hart geschlagen. Das untere Zuspiel auch Bagger und in der Schweiz Manchette genannt wird hauptsächlich bei der Annahme und Abwehr eingesetzt, wobei die Annahme beim gegnerischen Aufschlags oder Angriffen mit wenig Druck und die Abwehr bei einem härteren Angriffsschlag des Gegners erfolgt.

Beim unteren Zuspiel wird der Ball mit parallel gehaltenen, durchgestreckten Unterarmen, dem sogenannten Spielbrett, von unten gespielt.

Optimale Ballkontrolle erreicht man, wenn man die Ellenbogen streckt und den Winkel der Arme zum Boden nicht verändert.

Eine Sonderform ist der Hechtbagger. Er kommt zum Einsatz, wenn der Ball nicht mehr im Laufen, sondern nur noch durch einen Hechtsprung zu erreichen ist.

Das obere Zuspiel auch Pritschen oder Pass genannt kommt hauptsächlich beim Zuspiel zur Vorbereitung eines Angriffsschlags zum Einsatz und kann frontal, seitlich oder über den Kopf ausgeführt werden.

Es kann auch in einer einhändigen Variante gespielt werden, die jedoch einige Anforderungen an Technik und Koordination stellt, um nicht vom Schiedsgericht als unsauberes Spiel und damit als Fehler gewertet zu werden.

Beim oberen Zuspiel zeigen die Handflächen in Richtung des Balles, der sich oberhalb der Stirn befinden sollte. Die Handrücken sind nach hinten geklappt, während Daumen und Zeigefinger beider Hände jeweils ein offenes Dreieck bilden.

Der Ball wird mit einer kurzen, schnellen Bewegung aus den Handgelenken gespielt. Mit einem Angriffsschlag versucht der Spieler, den Ball so über das Netz zu spielen, dass es für den Gegner schwierig ist, ihn zu kontrollieren.

Man unterscheidet verschiedene Arten von Angriffsschlägen. Ein Block ist eine Aktion, bei der Spieler der verteidigenden Mannschaft versuchen, einen Angriffsschlag über dem oder nahe dem Netz direkt abzuwehren.

Bis zu drei Spieler, die auf den vorderen Positionen stehen, springen dabei am Netz hoch und versuchen, mit gestreckten Armen und gespreizten, starren Fingern, den Ball abprallen zu lassen.

Je nach Spielsystem siehe unten ist auch ein zweiter Zuspieler statt des Diagonalangreifers möglich. Als Sonderrolle kommt der Libero hinzu.

Im professionellen Volleyball unterscheidet man heutzutage zwei wesentliche taktische Systeme. Die am häufigsten verwendete Formation ist das System ; als Alternative gibt es das System.

Die gegnerischen Block- und Annahmespieler müssen die Entscheidung so schnell wie möglich erkennen, um sich entsprechend zu positionieren.

Die Aktionen der Spieler unterscheiden sich auch danach, ob die Mannschaft in der Annahme steht oder gerade selbst Aufschlag hat. Im K1 rücken die Annahmespieler inklusive Libero nach hinten und versuchen, möglichst viel Fläche abzusichern.

Nach einer erfolgreichen Annahme entscheidet der Zuspieler, welchen Pass er spielt. Die Entscheidung hängt nicht nur davon ab, wie der Ball aus der eigenen Annahme zu ihm gelangt, sondern vor allem auch von der Beobachtung der gegnerischen Mannschaft.

Der Zuspieler versucht, die Mittelblocker des Gegners ins Leere laufen zu lassen und seine eigenen Angreifer möglichst präzise zu bedienen.

Die Angreifer können den Ball mit hoher Geschwindigkeit ins gegnerische Feld schlagen. Sie können aber auch taktisch spielen, indem sie den Ball beispielsweise so gegen den Block schlagen, dass er davon abprallt und ins Aus fliegt.

Bei einem erfolgreichen Block des Gegners müssen die Annahmespieler als Angriffssicherung bereitstehen, um den abprallenden Ball im Spiel zu halten.

Im K2 ist der Aufschlag die erste Gelegenheit, einen Punkt zu erzielen. Der aufschlagende Spieler muss dabei abwägen, welches Risiko er eingeht.

Während des Aufschlags versuchen die Mitspieler am Netz, das Sichtfeld der gegnerischen Spieler einzuschränken, indem sie die Arme nach oben strecken.

Dabei darf der Gegner nicht zu sehr behindert werden. Wenn der Gegner den Ball zurückspielt, stellt der Block das erste Hindernis dar.

Die Blockspieler beobachten den gegnerischen Spielaufbau, um möglichst früh zu erkennen, von wo welcher Angriff gespielt wird.

Dann bewegen sie sich an diese Stelle und versuchen, im richtigen Moment hochzuspringen und die Arme auszustrecken.

Ein Block kann von einem oder mehreren Spielern ausgeführt werden. So bezeichnen die Volleyballer eine Situation, in der der Gegner keinen druckvollen Angriff schafft und den Ball nur leicht über das Netz schlägt.

Beim Aufschlag zeigen die Spieler der eigenen Mannschaft, die am Netz stehen, mit Handzeichen hinter dem Rücken, wie der nächste Spielzug geplant ist.

Dabei können sie die Hand zur Faust ballen oder einen oder mehrere Finger ausstrecken. Mit den Zeichen geben die Spieler Informationen darüber, welches Zuspiel und welche Angriffsvariante geplant sind.

Dabei notiert er mit Codes in einer speziellen Software, welcher Spieler gerade welche Aktion ausführt. So kann der Trainer seiner Mannschaft vor dem Spiel beispielsweise zeigen, welcher gegnerische Spieler Schwächen in der Annahme hat und deshalb mit Aufschlägen angespielt werden sollte.

Der Erfinder des Volleyballs ist William G. In den folgenden Jahren verbreitete sich die Sportart in die ganze Welt.

Dort gab es zu der Zeit rund In den Jahren bis fanden die ersten Europameisterschaften und Weltmeisterschaften der Männer und Frauen statt mehr zu den Wettbewerben in den folgenden Kapiteln.

Oktober wurde der europäische Verband CEV gegründet. Die ersten Volleyball-Regeln, die William G. Im Laufe der folgenden Jahrzehnten wurden die Regeln oft geändert und es entwickelten sich regionale Varianten.

So wurden erstmals sechs Spieler und eine Rotation und ein Spiel mit zwei Gewinnsätzen erwähnt.

Die Techniken und taktischen Systeme, die den modernen Volleyball prägen, entstanden ebenfalls erst im Laufe der Geschichte.

Die anderen Kontinentalverbände organisieren ebenfalls kontinentale Turniere. Dem ÖVV sind neun regionale Verbände untergeordnet. Untergeordnet sind vierzehn Regionen.

Volleyball wurde bei den Olympischen Spielen in Paris als Demonstrationssportart vorgestellt. Am Rande der Das Turnier der Männer gewann die Sowjetunion gegen die Tschechoslowakei , während die Gastgeber den dritten Rang belegten.

Dahinter folgen Brasilien und die Vereinigten Staaten. Die ersten vier Olympia-Turniere der Frauen waren vom Duell zwischen Japan und der Sowjetunion geprägt, die jeweils zweimal gewannen.

Im Januar wurden bei den kontinentalen Qualifikationsturnieren die letzten Startplätze vergeben. Die Volleyball-Weltmeisterschaften finden — bis auf Ausnahmen in den Anfangszeiten — alle vier Jahre statt.

Die ersten sechs Turniere der Männer wurden von den Mannschaften des Ostblocks dominiert.

Die ersten beiden Turniere in Moskau und in Moskau gewann jeweils die Sowjetunion vor der Tschechoslowakei und Bulgarien.

Auch bei den Frauen dominierten anfangs die Ostblock-Staaten. Bei den ersten drei Turnieren wurde die Sowjetunion Weltmeister und die weiteren Medaillen gingen u.

Das Land ist auch Gastgeber der Weltmeisterschaft der Männer Gastgeber ist dabei seit immer Japan. Neben dem Gastgeber nehmen bei Männern und Frauen jeweils der amtierende Weltmeister sowie zwei weitere Teams pro Kontinentalverband teil, die in der Weltrangliste am besten platziert sind.

Bei der neusten Ausgabe gilt dies jedoch nicht mehr. September Frauen und 1. Oktober Männer ausgetragen.

Sie findet seit jährlich statt und umfasst mehrere Wochen mit Gruppenspielen und eine Finalrunde der sechs besten Mannschaften.

Die erste Europameisterschaft wurde bei den Männern in Rom und bei den Frauen im folgenden Jahr in Prag ausgetragen. Seit gibt es einen zweijährigen Rhythmus in den ungeraden Jahren.

Ebenso wie die Olympischen Spiele und Weltmeisterschaften waren auch die Europameisterschaften in den frühen Jahren von den osteuropäischen Mannschaften geprägt.

Erster Europameister der Männer wurde die Tschechoslowakei, bevor die Sowjetunion die nächsten beiden Titel gewann. Bei den Frauen gewann die Sowjetunion zehn der ersten elf Europameisterschaften, nur unterbrochen von der Finalniederlage gegen die Tschechoslowakei in Bukarest.

Die brasilianischen Männer gewannen bisher bis auf eine Ausnahme alle Turniere. Die Ausgabe fand vom Juli bis August in Lima statt.

Die nationalen Meister und weitere Spitzenvereine aus den europäischen Ligen treten dabei an.

In den ersten Jahren wurde der Wettbewerb von Mannschaften aus Osteuropa dominiert. Bei den Frauen ergibt sich ein ähnliches Bild.

Von bis gewannen die beiden Moskauer Vereine und Jekaterinburg 21 Titel. In diesem Wettbewerb spielen die Vereine, die in ihrer nationalen Ligen hinter den Champions-League-Teilnehmern platziert sind.

Bei den Frauen gab es schon zahlreiche Medaillen für deutsche Vereine. Dann triumphierten in den meisten Jahren italienische Vereine, wobei Münster nochmal ins Finale kam.

Noch erfolgreicher als die Männer waren bisher die deutschen Frauen. Der Wettbewerb wurde bei den Männern zunächst von bis ausgetragen und wieder eingeführt.

Bei den Männern gingen die Titel der früheren Jahre alle an Italien. Von den drei früheren Turnieren der Frauen fanden zwei in Brasilien und einer in Italien statt und dabei setzte sich jeweils eine Mannschaft aus dem Land des Gastgebers durch.

In der Bundesrepublik Deutschland werden seit die deutschen Meister im Volleyball ermittelt. VC Hannover ununterbrochen bis deutscher Meister.

Daran nehmen alle aktuellen Bundesligisten teil. Hinzu kommen Zweit- oder Drittligisten, die sich über Regionalpokale qualifizieren.

Seit werden in Deutschland die Volleyballer des Jahres gewählt. In Österreich wird seit eine Bundesliga ausgetragen, nachdem es als Vorläufer eine Wiener Meisterschaft und eine Bundesmeisterschaft gegeben hatte.

Der österreichische Pokalwettbewerb wird seit ausgetragen. Der Österreichische Volleyballverband wurde gegründet und hat seinen Sitz in Wien.

Der nationale Volleyballverband Swiss Volley wurde als Schweizerischer Volleyballverband gegründet. Der Verband wählte Nora Willi zur neuen Präsidentin.

In Polen ist Volleyball eine sehr beliebte Sportart. Nach der ersten Teilnahme an der Weltliga begann der Aufschwung, der von sportlichen Erfolgen in den folgenden Jahren begleitet wurde.

Die WM fand in Polen statt und das Eröffnungsspiel wurde vor Die erfolgreichste Zeit des italienischen Volleyballs waren die er und er Jahre, in denen die Nationalmannschaften mehrere WM- und EM-Titel sowie olympischen Medaillen gewannen und die Vereine die Europapokal-Wettbewerbe dominierten.

Russland hatte seine erfolgreichsten Jahre zur Zeit der Sowjetunion , die damals neben der Tschechoslowakei die meisten Titel in allen Wettbewerben gewann.

Aber auch in den letzten zehn Jahren gab es diverse Erfolge für die Nationalmannschaften. Die Vereinigten Staaten gewannen mit ihren Nationalmannschaften bei den letzten Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften diverse Medaillen.

Auf nationaler Ebene gibt es keine Meisterschaft mit Vereinen. Brasilien hat zuletzt mit diversen Titeln und Medaillen bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften seine Rolle als eine der führenden Nationen im Volleyball bestätigt.

Zudem ist Volleyball als Breitensport sehr populär und der Leistungssport in den Medien sehr präsent. Nach einer harmonischen Sitzung standen richtungsweisende….

Ende Juni unterzeichnete der Verband einen Vertrag mit der Sportbekleidungsmarke hummel. Das ist unser Hashtag für Volleyball in Bayern.

Auf dieser Seite findet ihr aktuelle Posts der Volleyballvereine in Bayern mit dem Hashtag miasanvolleyball auf Instagram.

Die endgültige Ligeneinteilung steht nun zum Download bereit. Bitte bedenkt, dass Neuanmeldungen in den untersten Ligen noch bis zum Da inzwischen ein Wettkampfbetrieb im Beachvolleyball unter Einhaltung der nötigen Hygienebestimmungen wieder erlaubt ist, können wir in Oberbayern auch Turniere im Jugendbeach ausschreiben.

Diese Seite wurde zuletzt am Juni aktualisiert. Der zuständige Bezirksspielwart Oberpfalz hat zusammen mit den Kreisspielwarten beschlossen, dass der Termin für die Meldung neuer Mannschaften in den untersten Ligen verlängert wird.

Grund ist die…. Der Bayerische Volleyball Verband e. BVV sucht zum 1. Hier gehts zur Stellenausschreibung. Geschäftsstelle Haus des Sports, 3.

Wenn auch du deine News bei uns platzieren möchtest, dann füll bitte unser News-Formular aus und schick uns deine News.

Hier gehts zum News-Formular! Wir verwenden Cookies zur Unterstützung technischer Funktionen, um unsere Website möglichst bedienerfreundlich zu gestalten.

Regeln Volleyball Video

Https://klynn.co/casino-online-kostenlos-spielen/rdr2-blackjack.php englisch. Bei den Frauen gewann die Sowjetunion zehn der ersten elf Europameisterschaften, nur unterbrochen von der Finalniederlage gegen die Tschechoslowakei in Bukarest. Wenn der Ball auf dem gegnerischen Feld landet, erhalten Sie einen Punkt. Bei einem erfolgreichen Block des Gegners müssen die Annahmespieler als Angriffssicherung bereitstehen, um den abprallenden Ball reply, Rolett pity Spiel zu halten. Diese Aufstellung nach den vorgegebenen Nummern muss die Mannschaft allerdings nur beim Aufschlag einnehmen. Ziel des Spiels Regeln Volleyball es, einen Ball so über das Netz zu schlagen, dass der Ball den Boden der gegnerischen Spielfeldhälfte article source oder die gegnerische Mannschaft einen Fehler begeht. Quelle: Statistika. Junioren- und Seniorenspiele finden oft ohne oder mit nicht-lizenzierten Schiedsrichtern statt. Septemberabgerufen am Wenn ein gegnerischer Spieler beispielsweise mehrere Aufschläge nacheinander gut getroffen hat, stört die Unterbrechung eventuell seine Konzentration. Seit werden in Deutschland die Volleyballer des Jahres gewählt.

Juli englisch. Juli englisch, Abschnitt 1. Juli englisch, Abschnitt 2. Juli englisch, Abschnitt 3. Juli englisch, Abschnitt 4.

Juli englisch, Abschnitt 5. Juli englisch, Abschnitt 7. Juli englisch, Abschnitt 9. Juli englisch, Abschnitt Juli englisch, Abschnitt 8.

Juli Abgerufen am Juli englisch, Abschnitt 6. Die Zeit , November , abgerufen am Fischbacher erklärt.

Swiss Volley, März , abgerufen am Volleyball-Magazin, Juli englisch, Diagramm Volleyball Bundesliga, August , abgerufen am ISBN Seiten 41ff.

Seiten 66ff. Juli , abgerufen am Seite Seiten 88ff. Seiten f. Seiten ff. Seiten DVV, abgerufen am DVV, archiviert vom Original am März ; abgerufen am 8.

August Märkische Allgemeine , Oktober , abgerufen am Juli Die im Artikel verlinkte Bildergalerie zeigt einige Zeichen.

Frankfurter Allgemeine Zeitung , Dezember , abgerufen am Publieditor, Mailand , S. CSV, abgerufen am Juli spanisch. September , abgerufen am CEV, abgerufen am ÖVV, abgerufen am Swiss Volley, abgerufen am FIVB, FIVB, 3.

FIVB, 7. Januar , abgerufen am FIVB, 4. Februar , abgerufen am März , abgerufen am April , abgerufen am CEV, Oktober englisch.

FIVB, 8. Mai , abgerufen am Mai englisch. Deutscher Volleyball-Verband, abgerufen am CEV, 8. September englisch. August englisch.

CAVB, AVC, Mayores - Masculino. CSV, abgerufen am 3. August spanisch. CSV, September spanisch. Mayores - Femenino. CSV, 2. Sport Record, abgerufen am Deutscher Volleyball-Verband, archiviert vom Original am 7.

Oktober ; abgerufen am Mai FIVB, 2. FIVB, 9. Volleyball-Bundesliga, Volleyball-Bundesliga, 7. Volleyball Bundesliga, abgerufen am Volleyball-Magazin, abgerufen am Österreichischer Volleyball-Verband, abgerufen am Der Tagesspiegel , ÖVV, PDF Swiss Volley, abgerufen am Juni , abgerufen am DVV, Juli polnisch.

Chemik Police, abgerufen am LNV, abgerufen am Juli französisch. NCAA, 6. NCAA, CBV, abgerufen am Juli portugiesisch. September , abgerufen am 3.

August portugiesisch. In: The New York Times. November ]. Volleyball Hall of Fame, Juli , abgerufen am 4.

Volleyball Hall of Fame, abgerufen am 4. Volleyball-Magazin, abgerufen am 4. CEV, 9. Human Kinetics, Champaign Seite xxi. Februar WVV, abgerufen am Juli Wien ist hier exemplarisch aufgeführt.

Antonius Kass: Verletzungen beim Volleyball. GOTS, abgerufen am Volleyball-Magazin, Februar , abgerufen am FAZ , 7. DOSB, Volleyball Bundesliga, 7.

DVV, 5. Sport1, Welt Online , November Spiegel Online , JJ schreibt, PDF Philippka Sportverlag, abgerufen am Westdeutsche Allgemeine Zeitung , Mai , abgerufen am 5.

Polsat, abgerufen am Ludwigsluster Tageblatt, Volleyball-Magazin, 5. Süddeutsche Zeitung , 4. Südwestrundfunk , Es gibt beim Volleyball keine Zeitlimits.

Um das Spiel für sich zu entscheiden, muss ein Team drei Sätze gewinnen. Insgesamt werden maximal fünf Sätze gespielt. Ein Satz ist gewonnen, wenn ein Team 25 Punkte erreicht und einen Vorsprung von mindestens zwei Punkten besitzt.

Wenn der Ball auf dem gegnerischen Feld landet, erhalten Sie einen Punkt. Das Team, welches den letzten Spielzug gewonnen hat, schlägt auf.

Das führende Team kann nach jeweils 8 oder 16 erreichten Punkten eine Auszeit von einer Minute beantragen. Beide Teams können dazu jeweils eine Auszeit von 30 Minuten beantragen, unabhängig von dem Spielstand.

Es ist erlaubt, innerhalb eines Spielzuges den Ball dreimal zu passen. Im Volleyball ist es untersagt, dass ein Spieler zweimal hintereinander den Ball annimmt.

Menschen die Sportart Volleyball, sind es schon 68 Mio. Quelle: Statistika. Der Sport wird immer beliebter! Zu Recht! In diesem populären Sport sind natürlich auch die Farben der Hallenvolleybälle klar verteilt.

Diese beiden Marken machen die Musik im Hallenvolleyball! Damit der perfekte Einstieg in den Volleyballsport gelingt, ist das Material von entscheidender Bedeutung.

Rote Unterarme von der unteren Annahme Bagger können durch die richtigen Volleybälle vermieden werden. Experten sind sich sicher, dass so fast jedes Kind für die Sportart Hallenvolleyball begeistern werden kann.

News Anmelden. Profi Ball Check. Startseite Ballalarm - Volleyball und Beachvolleyball Regeln. Im Spiel sind immer 6 Spieler im Einsatz.

2 comments

  1. Nach meiner Meinung sind Sie nicht recht. Geben Sie wir werden besprechen. Schreiben Sie mir in PM, wir werden umgehen.

  2. Ich denke, dass Sie nicht recht sind. Geben Sie wir werden es besprechen. Schreiben Sie mir in PM, wir werden umgehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *